Pressemeldungen :  Gleistreff - Forum forum.gleistreff.de
Was verlauten die Unternehmen, was sollten Sie wissen, Pressemeldungen der Verkehrsunternehmen sollen hier erscheinen und zwar ohne regionale Einschränkung. Sie dürfen auf diese Meldungen auch unmittelbar mit Kommentaren oder Erfahrungsberichten antworten. Hinweiß: Dieses Forum ist als Einziges auch für nichtregisterte User Lesbar (=öffentlich). 
Gleis- und Straßenbau Steinbühler Str. beendet
geschrieben von: Gleistreff - Redaktion ()
Datum: 20. November 2009 21:41

Die Gleisbau- und Straßenbauarbeiten in der Steinbühler Straße sind mit diesem Wochenende beendet. Ab Montag, 23. November 2009 können die Straßenbahnlinien 4 (Thon – Gibitzenhof) und 6 (Westfriedhof – Doku-Zentrum) wieder durchgehend fahren. Nach einem halben Jahr Bauzeit steht beiden Linien nun in der Steinbühler Straße zwischen Camenarius- und Stromerstraße ein zweites Gleis zur Verfügung.

Mit der Betriebsaufnahme ändern sich auch die Fahrpläne für die Straßenbahnlinien 4 und 6 sowie für die Buslinien 34, 58 (Vogelweiherstraße – Wacholderweg) und 68 (Gustav-Adolf-Straße – Langwasser Mitte). Die Buslinie 34 endet jetzt wieder vom Klinikum Nord und Friedrich-Ebert-Platz kommend am Plärrer. Während der Bauzeit war sie bis zur Haltestelle Landgrabenstraße am Melanchthonplatz gefahren. Die NightLiner-Linie N6 (Hauptbahnhof – Kornburg) fährt ab sofort nach der Haltestelle Plärrer durch die Steinbühler Straße bzw. von Kornburg kommend durch die Steinbühler Straße zur Haltestelle Plärrer Ost und weiter zum Hauptbahnhof. Die neue Haltestelle Kohlenhof wird stadtauswärts auf der Straßenbahninsel und stadteinwärts von den Linien N6 und N7 (Hauptbahnhof – Stein, Goethering) am Fahrbahnrand bedient.

Mit der Freigabe des neuen Streckenabschnittes ändert sich die Lage der Haltestelle Kohlenhof. Sie wird aus der Kohlenhofstraße in die Steinbühler Straße verlegt. Sie ist weitgehend barrierefrei angelegt und bietet insbesondere Fahrgästen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, mehr Komfort. Diesen haben die Fahrgäste auch, wenn die Straßenbahn den neuen Streckenabschnitt passiert. Die Trassenführung ist so, dass die Bahnen ruhiger und leiser fahren, was auch die Anwohner schätzen werden.

Mit dem Abschluss der Bauarbeiten ist für die VAG ein Nadelöhr beseitigt, das den Betrieb teilweise doch erheblich beeinträchtigte. In der relativ engen Zufuhrstraße, durch die das stadtauswärtige Gleis vorher lief, behinderten immer wieder parkende Autos die Straßenbahn, die dort aufgrund der Kurven auch nur sehr langsam fahren konnte. Zudem war ein barrierefreier Ausbau der alten, stadtauswärtigen Haltestelle Kohlenhof nicht möglich, weil die Gleise kurz davor und kurz danach in einen Bogen übergehen. Insgesamt hat die VAG 850 Meter Gleis neu verlegt, davon 165 Meter im Bereich Frauentorgraben als Rasengleis.

Die Bauarbeiten in der Steinbühler Straße wurden am 25. Mai 2009 gestartet und erforderten eine Einstellung des Straßenbahnbetriebs ab Plärrer in die Südstadt. Der Verkehr in der Steinbühler Straße konnte an der Baustelle fast durchgehend nur einspurig geführt werden. Nun stehen dem Individualverkehr wieder jeweils zwei Richtungsfahrbahnen zur Verfügung. Die stillgelegten Gleise in der Zufuhrstraße bleiben liegen bis die Stadt Nürnberg dort Straßenbauarbeiten hat und einen Zwei-Richtungs-Radweg anlegt.

Quelle: VAG-Presseinformation

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gleis- und Straßenbau Steinbühler Str. beendet
geschrieben von: Daniel Vielberth ()
Datum: 20. November 2009 21:49

Da sist schön, das die Gleise in der Zufuhrstraße bleiben, dann kann man nochmal ne Abschiedsbildserie sießen, wenn die Behelfsfarbanmarkierungen wieder weg sind.

Gruß Daniel Vielberth

Wir leben im stillen Krieg

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gleis- und Straßenbau Steinbühler Str. beendet
geschrieben von: Christian ()
Datum: 20. November 2009 21:51

Wobei ich denke, das spätestens nächstes Frühjahr diese Gleise wohl dann eben Geschichte sind, weil ich vermute das der Radweg schon zeitnah gebaut werden könnte.

Viele Grüße
Christian


Optionen: AntwortenZitieren


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.